Was hält die Generationen zusammen?

Leben in Zeiten von Corona: Vortrag von Ueli Mäder

Dienstag, 1. Dezember 2020, 19.30–21.00 Uhr

Ort: Ref. Kirchgemeindehaus Wülflingen, Saal

Leben in Zeiten von Corona: Vortrag von Ueli Mäder

Angesichts der Pandemie musste das wirtschaftliche, soziale und kulturelle Leben heruntergefahren werden – nicht zuletzt zum Schutz der Angehörigen von Risikogruppen, zu denen besonders viele ältere Menschen zählen. Die Folgen dieser Krise sind in vielfältiger Weise spürbar geworden. Grosse Bedenken wurden geweckt, dass sich die Corona-Krise negativ auf die Beziehungen zwischen den Generationen auswirken könnte – das Thema Generationenbeziehungen hat vor dem Hintergrund der gegenwärtig stattfinden demografischen und gesellschaftlichen Veränderungen aber schon länger besondere Aktualität und Brisanz erhalten. Müssen die Jungen die Kosten für die Alten tragen oder droht vielmehr ein Ausschluss der Alten, weil sie als Risikoträger angesehen werden? Welcher Kitt hält die Generationen zusammen? Was sind die Bedingungen für einen Zusammenhalt?

Der emeritierte Basler Soziologie-Professor Ueli Mäder befasst sich seit vielen Jahren mit Fragen des Alters und der Generationenbeziehungen. Er wird darüber sprechen, ob die Solidarität zwischen den Generationen in Gefahr ist und was die Generationen zusammenhält.

Flyer

Kontaktperson

Bea Graf


052 223 17 79

Zurück