Gottesdienst X “Tatort – Murot und das Prinzip Hoffnung”

Sonntag, 26. Mai 2024, 17.00 Uhr

Ref. Kirche Wülflingen

«…weil es sonst so furchtbar dunkel wäre.»

Gottesdienst «X» zum Tatort «Murot und das Prinzip Hoffnung»

Sonntag, 26. Mai, 17 Uhr, Kirche Wülflingen mit kleiner Verpflegung und anschliessendem Film


«Warum tun wir, was wir tun, Wächter?» fragt Kommissar Murot sich und seine Kollegin am Schluss des Tatorts aus Wiesbaden. Er meint ihren Kampf gegen das Böse. «… weil es sonst so furchtbar dunkel wäre.», gibt er gleich selber zur Antwort. Ein Opfer im Film war ein ehemaliger Philosophieprofessor, bei dem auch Murot studiert hat. «In einer Zeit, in der Träume von einer besseren Welt und das “Prinzip Hoffnung” noch lebendig waren.» Murot wird als der nachdenklichste und tiefsinnigste aller “Tatort”-Kommissare wahrgenommen. Er sucht nach dem Sinn des Lebens und seinem Tun.

Im experimentellen Gottesdienst setzen wir uns mit dem Tatort auseinander und beleuchten die Verbindung zur Bibel und dem Konzept der Hoffnung. Wir hören dazu die Musik im Film. Im Anschluss gibt es eine kleine Verpflegung und die Möglichkeit, den Film in voller Länge zusammen anzuschauen.

In Vorfreude auf alle Tatort-Fans, auf die, die es noch werden wollen und auch die, die es nie sein werden

Pfr. Roland Peter und Team

Kontakt

Roland Peter

Pfarrer